• Wettkämpfe

    Eindrücke vom CVI Erfolg in Esbjerg

    Das CVI in Esbjerg (DK) war für uns eine tolle Erfahrung. Das Wetter war zwar bescheiden aber der Wettkampf hat Spaß gemacht. Einmal internationale Turnierluft zu schnuppern und dann auch noch zu gewinnen und gemeinsam die Nationalhymne zu hören ist schon Klasse.

    CVI Esbjerg 2015

     

    Das Logo des Turniers.

    Flaggen_web

    Die Flaggen der teilnehmenden Ländern.

    TTH_ES03_web

    Schleife

    Wir mit unseren tollen Siegerschleifen.

    Einlaufen2_web

    Auf geht´s.

    IMG_3352_web IMG_3374_web IMG_3460_web TTH_ES01_web

    TTH_ES04_web  TTH_ES02_web

    Gruppe Einlaufen1_web

    Und strahlend wieder raus.

    Benedikte_Web

    Besuch der Prinzessin Benedikte, der Schwester der dänischen Köngin.

    IMG-20150529-WA0003

    Das waren einige Eindrücke von unserer Reise nach Dänemark.

    Fotos von Anja Scheitzow und Team.

     

    Und, nicht vergessen, bei der DiBa-Aktion für uns zu stimmen.

    logo_dibadu_und_dein_verein_72dpi

    https://verein.ing-diba.de/sport/21435/foerderverein-team-timeloh-hof-ev

     

     

     

     

  • Wettkämpfe

    Klarer Sieg beim ersten internationalen Auftritt dem CVI in Esbjerg (DK)

    Mit einem großem Erfolg endete der erste Auftritt unseres Teams auf internationaler Ebene. Beim CVI in Esbjerg (Dänemark) gelang am Sonntag ein klarer Sieg in unserer Leistungsklasse vor den Teams aus Schweden, Dänemark, Niederlande und Schweden II.

    Siegerehrung

    Der erste Auftritt unseres Teams auf internationaler Bühne bei dem CVI in Esbjerg (Dänemark) hat sich gelohnt. Am Start waren neben unserem Team 2 Teams aus Schweden, eines aus den Niederlanden und ein Team aus Dänemark. Für unsere Mannschaft war es spannend, einmal zu sehen, wie man im internationalen Vergleich bestehen kann.

    Für unser Team waren am Start: Franca Rosiny, Ana Djokic, Fenja Pätzold, Xenia Pätzold, Katharina Oldeland, Marie Dierßen und als Trainerin Barbara Rosiny.

    Nach gutem Beginn in der Pflicht am Freitag und der Führung im Klassement folgte ein souveräner Kürauftritt mit einer Note von über 8,0 am Samstag. Die Führung konnte auf 1,2 Punkte ausgebaut werden. Am Sonntag folgte dann eine sichere Finalkür und am Ende stand der Sieg fest. Die Leistungen des Teams und unseres Pferdes Dark Beluga sind auch im Jahr 2015 nach dem Aufstieg in die neue Leistungsklasse S auf gutem Niveau. Das Ziel, die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2015 in Alsfeld erscheint auf Grund der bisherigen Ergebnisse erreichbar. Nun gilt es, die Leistungen im Training weiter zu entwickeln und auch bei den kommenden Turnieren zu überzeugen, um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen.

    Stimmen zum Turnier:

    Als wir bei der Turnierplanung für das Jahr 2015 im internationalen Turnierkalender den Termin für ein CVI in Esbjerg sahen, war  gleich der Wunsch da, diese Chance für einen Sötart bei einem internationalen Turnier, quasi vor der Haustür in Dänemark, zu nutzen“, so Barbara Rosiny, Trainerin.

    “Es ist ein tolles Gefühl einmal in einem internationalen Wettkampf starten zu können und dann auch noch zu gewinnen und die Nationalhymne zu hören“, so Katharina Oldeland, Mitglied der Siegermannschaft.

    Schleife

    Eine ganz besondere Siegerschleife.

     

    Das Team Timeloh Hof ist die Voltigiermannschaft des Reit- und Fahrverein Dachtmissen e.V.

    Www.ruf-Dachtmissen.de

    LogoNeu RuF DAchtmissen

  • Wettkämpfe

    Erster internationaler Start unseres Teams in Dänemark

    Nach dem überaus erfolgreichen Jahr 2014 mit dem Gewinn des Deutschen Voltigierpokals und der Aufnahme in den Landeskader der Klasse S geht es nun in die neue Saison. Ein ganz besonderer Wettkampf wird dabei unser erster internationaler Start am 28.-31.5. beim CVI in Esbjerg in Dänemark. Wir freuen uns sehr, dass der Verband uns diese Chance ermöglicht. Das wird eine ganz besondere Erfahrung werden.

  • Allgemein,  andere Voltigierer

    Thomas Brüsewitz startet beim CVI in Doha erfolgreich in die Sommersaison

    Nach dem guten Abschneiden beim Weltcupfinale in Graz holte sich Thomas Brüsewitz aus Garbsen mit Airbus souverän den Sieg im Herren-Wettbewerb beim ersten CVI der Sommersaison im Wüstenstaat Doha. Ein weiteres Spitzenergebnis für das Team des Landesverbandes Hannover.

    Erik Oese landete mit Down Under auf Rang drei. Bei den Damen sicherte sich die Kölnerin Corinna Knauf mit Fabiola Rang vier. Ihre Vereinskolleginnen Pia Engelberty und Torben Jacobs standen im Pas-de-Deux-Wettkampf ebenfalls auf Rang vier.

    Kompletter Artikel auf:

    http://www.reitsport-magazin.net/nachrichten-einzelansicht+M5c7e62eaaf7.html